Schwangerschaft Lexikon: Wir Sind Schwanger!

Lexikon zu Schwangerschaft und Geburt

   

Der Beginn der Geburt

Viele Schwangere wollen die Geburt so schnell wie möglich hinter sich bringen und hoffen daher auf eine schnelle Geburt, das ist allerdings nicht immer wünschenswert. Um dem Kind Platz zu machen, müssen sich Beckenboden und Gewebe ganz langsam weiten und der Muttermund der werdenden Mutter muss sich von null auf ungefähr zehn Zentimeter Durchmesser eröffnen, damit das Baby hinausschieben kann. Es ist daher rein körperlich betrachtet durchaus sinnvoll, dass die Geburt nicht zu schnell voran geht. Eine gewisse Geburtsdauer ist auch vom seelischen Standpunkt her von Vorteil. Eine Übergangszeit zwischen Schwangerschaft und Geburt braucht die Schwangere und das ungeborene Kind, um sich auf die neue Situation einstellen zu können. Viele Schwangere berichten zwar ganz stolz von einer schnellen Geburt, andere hingegen berichten, dass sie sich im ersten Moment überrumpelt gefühlt haben, da das Baby schon da war. Von der Einstellung zur Geburt, von den Menschen die die Geburt und die werdende Mutter unterstützen und vom ungeborenen Kind hängt es ab, wie sich die Schwangere von Beginn der Geburt bis zum Gebären des Kindes fühlen wird. Auch die Schmerzen spielen neben der Geburtsdauer eine wichtige Rolle. Das ungeborene kommt völlig unvermittelt und ohne jegliche Vorbereitung auf die Welt, wenn die Schwangere keine Schmerzen hätte. Die Wehen haben für das ungeborene Kind eine ganz wichtige Funktion – es braucht die Wehen zur Anpassung an die Außenwelt. Häufig haben Kinder, die ohne Wehen, also mit Kaiserschnitt geboren werden, Probleme mit der Atmung. Diesen Zustand des neugeborenen Babys nennt man Kaiserschnitt-Schock-Syndrom. Die langsame Eröffnung des Muttermundes, die Wehen und die kontinuierliche Dehnung des Gewebes beim Hinausschieben des Kindes haben ihre Bedeutung. Eine Geburt von zwölf Stunden oder mehr ist nach einer neun monatigen Schwangerschaft keine zu lange Zeit. Es ist wichtig für die werdende Mutter offen zu sein für das was kommt, denn jede Geburt ist anders, selbst wenn die werdende Mutter bereits schon ein- oder zweimal entbunden hat.



< < < Der Beckenboden und seine Bedeutung für die Geburt || Alle Artikel || Der Klinikkoffer > > >

Zufallsartikel: Neueste Artikel:
Es ist für jedes neugeborene Kind lebensnotwendig,
Eileiterschwangerschaft
Hilfe und Unterstützung für Schwangere
Kaiserschnitt - Was Sie unbedingt beachten müssen
Schützt Stillen vor erneuter Schwangerschaft
Alkohol in der Schwangerschaft

Warning: include(): php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /www/htdocs/w0085f84/lexikon/includes/footer.inc on line 28

Warning: include(http://www.rumaenien-bereisen.de/xchange/show-links.php?akt_pfad=http://www.wir-sind-schwanger.de/lexikon/d/der-beginn-der-geburt.php): failed to open stream: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /www/htdocs/w0085f84/lexikon/includes/footer.inc on line 28

Warning: include(): Failed opening 'http://www.rumaenien-bereisen.de/xchange/show-links.php?akt_pfad=http://www.wir-sind-schwanger.de/lexikon/d/der-beginn-der-geburt.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w0085f84/lexikon/includes/footer.inc on line 28