Schwangerschaft Lexikon: Wir Sind Schwanger!

Lexikon zu Schwangerschaft und Geburt

   

Periduralanästhesie (PDA)

Bei der Periduralanästhesie (PDA) handelt es sich um eine Nervenbetäubung, die den gesamten Unterbauch betrifft. Zwischen dem dritten und vierten Wirbelkörper der Lendenwirbelsäule erfolgt der Einstich für die Periduralanästhesie (PDA). Ein dünner Katheder wird durch die Nadel eingeführt und bis zur Gewebshülle, die die vom Rückenmark ausgehenden Nerven umschließt, vorgeschoben (Periduralraum). An der Rückenhaut wird der Katheder für die Periduralanästhesie (PDA) mit Pflastern befestigt. Schmerz- und Betäubungsmittel können über das Ende des Schlauchs nachgespritzt werden.



< < < Offen sein für alles, was bei der Geburt kommt || Alle Artikel || Pflege in der Schwangerschaft > > >

Zufallsartikel: Neueste Artikel:
Malariaprophylaxe
Schwangerschaftswoche 5 – 8 (2. Monat): Anlage der größeren Organe
Geburt in aufrechter Körperhaltung
Kaiserschnitt - Was Sie unbedingt beachten müssen
Schützt Stillen vor erneuter Schwangerschaft
Alkohol in der Schwangerschaft

Warning: include(http://www.rumaenien-bereisen.de/xchange/show-links.php?akt_pfad=http://www.wir-sind-schwanger.de/lexikon/p/periduralanaesthesie-(pda).php): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 403 Forbidden in /www/htdocs/w0085f84/lexikon/includes/footer.inc on line 28

Warning: include(): Failed opening 'http://www.rumaenien-bereisen.de/xchange/show-links.php?akt_pfad=http://www.wir-sind-schwanger.de/lexikon/p/periduralanaesthesie-(pda).php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w0085f84/lexikon/includes/footer.inc on line 28